Ist der Knoten bei der Ersten endlich geplatzt?

2. September 2018 Aus Von Udo Stein

SW Wattenscheid 08  –  Sportfreunde Wanne Eickel 04/12   3:1  (1:1)

Schon nach drei Minuten zeigten unsere Gäste, das sie bei Standardsituationen gefährlich sind! Nach einer Ecke konnte ein Wanner Spieler ungedeckt zum 0:1 einnicken, dabei sah unsere Defensive nicht gut aus. Natürlich spielte das in die Karten unserer Gäste, dicht gestaffelt setzten sie den ein oder anderen Bienenstich. Die Mannschaft von Trainer Christian Möller schaffte es lange nicht auf das gegnerische Tor Druck aufzubauen. Viel zu überhastet wurden die Angriffe nach vorne getragen und der Gegner hatte leichtes Spiel die Angriffe abzuwehren. Langsam kam unsere Erste aber besser ins Spiel. Nach 221 Saisonminuten konnte Fredi Osei Assibey, endlich das erste Tor für unsere Farben erzielen, nach einer Flanke von links überlupfte er mit einem Kopfball den gegnerischen Torwart und es stand 1:1! Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.

Nach dem Wechsel baute unsere Erste sofort Druck auf das Tor der Wanne Eickeler auf, und in der 48. Spielminute konnte Jan Tegtmeier nach einem Freistoß von “links” mit einem Kopfball auf 2:1 für unsere Farben erhöhen! Wie beim Ausgleich (Fredi) überlupfte er dabei den Torwart und der Jubel an der Dickebank war natürlich groß! Aber es kam noch besser, in der 66. Spielminute spielte Camara Kala in die Spitze und Jan Tegtmeier ließ den Ball durchlaufen und David Schroven ließ sich die Chance zum 3:1 nicht entgehen!

Jetzt setzten unsere Gäste alles auf eine Karte und versuchten die Niederlage abzuwenden! Unser Torwart Heiko Langenfeld hatte aber etwas dagegen, in den Letzten 10 Minuten bewarte er seine Mannschaft mit tollen Paraden vor dem Anschlußtreffer. So blieb es beim auch in der Höhe nicht unverdienten Sieg unserer Ersten. Jetzt sieht die Welt schon etwas besser aus, also weiter so!

Zeigte eine tolle Leistung

Trainer Christian Möller: Ich bin natürlich froh das es endlich geklappt hat und die Mannschaft sich für ihren Aufwand belohnt hat. Trotzdem müssen wir weiter an uns arbeiten!

Aufstellung: Langenfeld, Grabienski, Kala (75. Conde), Stiller, Tegtmeier, Osei Assibey, Al, Kontny, Schroven, Sickel, Kaplan

Tore: 0:1 (3.), 1:1 Osei Assibey (41.), 2:1 Tegtmeier (48.), 3:1 Schroven (66.)

 

 

Zweite Mannschaft muß Lehrgeld zahlen!

SW Wattenscheid 08 II  –  TuS Heven II   0:1  (0:0)

Ein weithin zerfahrenes Spiel beider Mannschaften hatte eigentlich keinen Sieger verdient! Unsere Zweite war immer bemüht ihre Spitzen in Position zu bringen, leider wurden die Bemühungen über die gesamte Spielzeit nicht belohnt. Der Gegner war nicht besser und war bemüht nichts anbrennen zu lassen und so schleppten sich beide Mannschaften in die Pause.

Nach dem Wechsel merkte man der Mannschaft von Trainer Mohamed Naceur an endlich drei Punkte zu holen, aber immer wieder wieder wurden die Bälle überhastet verloren. In der 80. Spielminute kam was kommen mußte, ein Angriff der Hevener über unsere linke Abwehrseite konnte nicht richtig abgewehrt werden und so konnte konnte ein Hevener den Ball zum 0:1 in unserem Tor versenken.

Fazit: Es war eine dumme Niederlage, aber die junge Mannschaft um Trainer Mohamed Naceur wird ihren Weg machen und weiter lernen!

Aufstellung: Derfel, Gierzynski, Boumoungar, Akar, Mühlenbein, Barry, Conteh, Dogan, Bali, Demirci, Kwidzynski, Ahmad Hasan, Satou Gumaneh, Naceur

Tor: 0:1 (80.)