Alte Herren spielen unentschieden

9. April 2019 Aus Von Frank Kaminski

SW Wattenscheid 08 AL/SAL   –   SuS SB Gladbeck   3:3

Bei bestem Fußballwetter gelang den All Blacks nur teilweise eine geglückte Heimspielpremiere. Wobei man in den ersten knapp 20 Minuten den Gast aus Gladbeck deutlich dominierte. In dieser Phase sprang aber auch nur der Treffer von Kothi heraus, was anhand der vorhandenen Torchancen mal wieder deutlich zu wenig war. Der Gast kam nun aber auch deutlich besser ins Spiel und erhöhte seinerseits das Engagement. Technisch waren die Jungs aus Gladbeck echt gut unterwegs. Auch sie erspielten sich jetzt Chancen, es wurde ein munteres Spiel was nun hin und her ging. Eine kleine Unachtsamkeit im Spielaufbau brachte den 1:1 Ausgleichstreffer. Aber im Gegenzug setzte sich Schötti gekonnt gegen 2 Bewacher durch und traf zum 2:1 für die Jungs vonner Dickebank. Im dann doch etwas hektischer werdendem Spiel erzielten die Gladbecker kurz vorm Halbzeitpfiff dann doch noch das 2:2. Die All Blacks bekamen keine Ruhe in ihren Aktionen und wichen von dem ab, was man besser kann, den Ball laufen lassen. Zuviel Einzelaktionen und klein-klein Gespiele. Dieses wurde in der Halbzeit angesprochen und man gelobte Besserung.

Aber leider nicht sofort. Es blieb beidseitig unruhig in den Aktionen und so kam es in der 53. Minute dann doch zum Führungstreffer der Gäste. Unnötiger Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, ein langer Pass auf den Gästestürmer, der umkurvte 2 Abwehrspieler und schob am guten Schnapper Mo vorbei ins Tor. Doch oh Wunder, plötzlich spielte man wieder Fußball, ließ den Ball laufen und man kam wieder zu Torchancen. Geht doch! Und die Belohnung ließ nicht lange auf sich warten. Ball abgefangen, steil auf Muhi gespielt und der zirkelte den Ball über den rauseilenden Keeper aus halbrechter Position ins Netz zum verdienten 3:3 Ausgleichstreffer. Obwohl beide Seiten noch einige Chancen hatten, blieb es am Ende beim doch leistungsgerechten 3:3. Vielleicht wäre es anders ausgegangen, wenn die All Blacks durchwechseln hätten können, was bei nur 11 Aktiven leider nicht ging. Der Gast nutzte seine Auswechselmöglichkeiten und hatte konditionell vielleicht einen kleinen Vorteil. Was aber auch nicht so wichtig ist.

 

Ball heu