Sieg und Unentschieden für die Teams von der Dickebank!

14. April 2019 Aus Von Udo Stein

SW Eppendorf  –  SW Wattenscheid 08   0:4  (0:1)

In der ersten Halbzeit war Trainer Christian Möller mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Wieder wurden Chancen aber zu Leichtfertig vergeben und so ging das Team, nach einem Tor in der 27. Minute von Jan Tegtmeier, nur mit einer knappen Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel wurden die Eppendorfer stärker und erspielten sich einige gute Chancen, aber ein gut aufgelegter Heiko Langenfeld konnte den Ausgleich immer wieder verhindern. Auch bei zwei Pfostenschüssen hatte unsere Erste das Glück auf seiner Seite. Nach gut einer Stunde hatte Cem Cece, nach einem Handspiel im Strafraum, aus 11m auf 2:0 zu erhöhen. Doch er brachte den Ball nicht im Eppendorfer Gehäuse unter!

In der 71. Minute machte er es besser und erzielte das 2:0 für unsere Farben. Leider versuchte er knapp 10 Minuten später mit dem Schiedsrichter zu diskutieren, dabei zog er den Kürzeren und ging nach der Gelb/Roten Karten schon früher duschen! In den letzten Spielminuten konnte unsere Erste, trotz Unterzahl das Ergebnis dann noch auf 4:0 hochschrauben! Trainer Christian Möller war dann auch mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden und freut sich schon auf das Spiel am Gründonnerstag gegen Weitmar.

Aufstellung: Langenfeld, Grabienski, Stiller (53.Cece) Kaplan, Kontny (89.Tehou Mbogne), Osei Assibey, J.Schroven, Sickel, Doumbouya

Tore: 0:1 Tegtmeier (27.), 0:2 Cece (71.), 0:3 Osei Assibey (89.), 0:4 Doumbouya (90.)

 

DJK Wattenscheid III  –  SW Wattenscheid 08 II   2:2  (1:2)

Die Revanche ist nur halb geglückt, nach zwei Siegen in Folge mußte unsere Zweite sich mit einem Unentschieden zufrieden geben! Dadurch konnte sich das Team von Trainer Mo Naceur nicht wesentlich vom Relegationsplatz 14 entfernen, es sind nur zwei Punkte!

Die knappe 2:1 Führung zur Pause, hielt nach Wiederanpfiff nur neun Minuten, dann erzielten die DJKler den Ausgleich. Beide Mannschaften versuchten in der Folgezeit den Siegtreffer zu erzielen, aber es blieb bis zum Schlußpfiff beim 2:2. Mo Naceur haderte mit dem Ergebnis: “Es war mehr drin”, so seine kurze Aussage zum Spiel, doch am Mittwoch geht es gegen RW Leithe an der Dickebank und da will seine Mannschaft wieder dreifach Punkten!

Aufstellung: Derfel, M.Naceur, Yilmaz, Mühlenbein (48.Sinera), Y.Naceur, Y.Demirci, Fanic (78.Dogan), Kwidzynski, Conteh, F.Gücen, H.Demirci

Tore: 0:1 Y.Demirci (7.), 1:1 (11.), 1:2 F.Gücen (20.), 2:2 (54.)