Beide Teams von der Dickebank verabschieden sich mit einer Niederlage in die Sommerpause!

27. Mai 2019 Aus Von Udo Stein

SW Wattenscheid 08  –  DJK Adler Riemke   0:2  (0:1)

Am letzten Spieltag mußte unsere Erste eine Heimspielniederlage einstecken. Wegen der dünnen Spielerdecke kamen zwei Spieler aus unserer Zweiten zum Einsatz, Mo Naceur und sein jüngerer Bruder Yassin zeigten dabei eine Ansprechende Leistung! Man merkte unseren 08ern aber den Substanzverlust der letzten Wochen an!

Anfangs war das Team von Christian Möller überlegen, die Riemker standen tief in ihrer eigenen Hälfte. In der 14. Spielminute hatte Joshua Schroven die Chance zum 1:0, doch sein Schuß prallte vom Innenpfosten zurück ins Feld. Lange passierte auf beiden nicht viel, in der 34. Spielminute kam der erste Schuß auf das Tor von Heiko Langenfeld und es hieß 0:1! Ein Riemker kam aus 18m frei zum Schuß und ließ sich die Chance nicht entgehen.

Nach dem Wechsel versuchten unsere 08er den Ausgleich zu erzielen, aber Torchancen blieben Mangelware. In der 71. Minute fiel dann das 0:2, in Arjen Robben Manier gelang einem Riemker Angreifer aus gut 20m dieses Tor. Wütende Angriffe unseres Teams waren die Antwort, aber Tore wollten nicht fallen. So blieb es bis zum Ende beim 2:0 Sieg der Riemker.

Aufstellung: Langenfeld, Grabienski, Raducanu, Kaplan, Kontny, Tegtmeier, J.Schroven, Cece, Raposinho de Miranda, M.Naceur, Y.Naceur (83. Möller)

Tore: 0:1 (34.), 0:2 (71.)

 

SW Wattenscheid 08 II  –  Waldesrand Linden  1:4  (1:1)

Schon in dritten Minute ging unsere Zweite mit 1:0 in Führung, Oguzhan Kaya hämmerte eine Vorlage von Stelica Gurau in den Winkel! Die Lindener ließen sich dadurch nicht beirren und schon fünf Minuten den Ausgleich erzielen. Beide Mannschaften drückten nun auf den Führungstreffer, bis zur Pause blieb es aber beim Remis.

Nach der Halbzeitpause wurden unsere Gäste stärker und gingen in der 54.Minute mit 2:1 in Führung. Jetzt versuchte das Team von Mo Naceur den Ausgleich zu erzielen, dabei wurde mehr und mehr die Abwehr vernachlässigt. Immer wieder kamen die Lindener durch Konter zu Torchancen, doch erst in den letzten zehn Minuten kam zählbares dabei heraus.

Aufstellung: Mühlenbein, Gurau, Y.Naceur (46. Faniq), Kaya, Gierzynski, Salihu, Hasan (27. Schmelzer), Adar, Gücen, A.Demirci, H.Demirci

Tore: 1:0  Kaya (3.), 1:1 (8.), 1:2 (54.), 1:3 (80.), 1:4 (86.)