Torfestival an der Dickebank

26. August 2019 Aus Von Frank Kaminski

SW Wattenscheid 08   –   Adler Riemke   5:0   (2:0)

 

Ganze 6 Minuten hielt das Abwehrbollwerk unserer Gäste aus Riemke dem Druck unserer Jungs stand. Mit dem 1:0 von David Schroven in der 6. Minute war der Traum, was Zählbarem mit nach Riemke zu nehmen, ausgeträumt. Keine 6 Zeigerumdrehungen später zappelte der Ball wieder im Tor der tapfer kämpfenden Gäste. David Schroven war erneut Nutznießer einiger Fahrlässigkeiten der in blau gekleideten Jung vonner Feenstraße. Von nun an war eigentlich klar, dass der Sieg unserer groß aufspielenden Jungs nur noch von der Höhe bestimmt war. Das Fehlen von Torjäger Max Steegemann war der Truppe um Kapitano Jan Tegtmeier nie anzumerken.  So nach knapp 25 Minuten nahm man etwas das Tempo aus dem Spiel, was bei tropischen Temperaturen sicherlich keine Unkluge Entscheidung war. Man kontrollierte indirekt Ball und Gegner, ließ ihn ein wenig Platz zum Spielen, aber die wichtigen Räume blieben zu. Wenn man früh angelaufen ist, kam man sehr schnell wieder in Ballbesitz und zu Torchancen, die man nicht nutzte. Manchmal half auch der SR den Riemkern ein wenig, indem er viele Freistöße für Adler pfiff, die teilweise gar keine Fouls waren, oder die man aber auch für den Stürmer pfeifen kann. War aber alles nicht spielentscheidend. Die 2. Halbzeit begann wie die 1 Hälfte. Keine 4 Minuten nach Anpfiff rappelte es wieder im Kasten von Adler Riemke. Cem Cece drückte eine Hereingabe über die Linie, 3:0 und jetzt war das Spiel nur noch ein Freundschaftsspiel. Tegtmeier und nochmals Cece schraubten das Ergebnis bis zur 58. Minute auf 5:0. Trainer Möller nutzte diesen perfekten Umstand und nahm einige Führungsspieler vom Feld und verschaffte somit Akteuren, die bisher kaum zum Einsatz kamen, Spielzeit. Da auch die Gäste wechselten, blieb das Spiel bis zum Ende torlos, obwohl 08 noch das eine oder andere Tor hätte erzielen können. Unterm Strich blieb ein, auch in der Höhe, verdienter Sieg für unsere Jungs festzuhalten. Riemke war dem Tempo und der Präsenz der Hausherren nicht gewachsen und hatte nie die Chance irgendwas mitzunehmen. Sonntag geht es zum Spitzenspiel nach Welper zur dortigen SG. Möge der Besserer gewinnen.

 

Aufstellung: Langenfeld, Grabienski, Kaplan, Pape, David Schroven, Kontny (60.min Stiller), Tegtmeier (73.min Herrmann), Cece, Al (66.min Raducanu), Joshua Schroven, Dirsus (60.min Sickel) – Muslubas, Bien

 

 

SW Wattenscheid 08 II   –   BW Weitmar 09   2:6   (1:3)  

30 Minuten spielte man mit dem Kreisliga A Absteiger Weitmar auf Augenhöhe Fußball. Obwohl man selber in der 15 Minute durch Ahmed Barry in Führung ging, brachte ein Doppelschlag in der 28. und 30. Minute unsere junge 2. Mannschaft auf die Verliererstraße. Irgendwie war danach alles ein wenig wild und ich nenne es mal unorganisiert. Der Treffer zum 1:3 mit dem Halbzeitpfiff war dafür symptomatisch. Man blieb zwar dran, auch im Spiel, aber Weitmar nutzte leider die vielen taktischen und individuellen Fehler eiskalt aus. So zogen sie bis zur 76. Minute auf 1:5 davon. Yakub Demirci schaffte zwar noch den Anschlußtreffer, aber mit dem letzten Angriff stellte Weitmar das Ergebnis auf 2:6. Natürlich ist Weitmar nicht der Gradmesser, mit dem sich unsere 2. Mannschaft messen lassen muss, aber immer wiederkehrende Fehler sollte man schon versuchen abzuschaffen. Letzte Woche kassierte man in wenigen Minuten 4 Tore, heut ebenfalls und beide Male verspielte man eine 1:0 Führung. Also Jungs, weiter hart trainieren und sich auch verbessern, dann kommen die richtigen Ergebnisse von ganz alleine.

 

Aufstellung: Derfel, Naceur, Mühlenbein (38.min Hüseyin Demirci), Naceur, Rhilat (46.min Yakub Demirci), Barry, Schmelzer, Gierszynski, Gücen, Ponizy, Sevencan (60.min Kaya)