Jubel an der Dickebank! Beide Teams mit 5:1 Siegen!

22. September 2019 Aus Von Udo Stein

SW Wattenscheid 08  –  Phoenix Bochum  5:1 (2:1)

Beide Teams spielten von Anfang an auf Sieg, aber es war viel Hektik dabei. Der erste gute Angriff unserer Mannschaft brachte dann den frühen Erfolg. Dominik Raposinho de Miranda setzte sich auf der linken Außenbahn durch und seinen Pass vor das Tor unserer Gäste drückte Max Steegmann, aus kurzer Distanz zur Führung ins Phoenixer Tor! Aber unsere Gäste gaben nicht auf und acht Minuten später stand es 1:1. Es entwickelte sich ein hektisches Spiel, aber  beide Seiten erspielten sich keine große Chance mehr. Erst in der 37. Spielminute hatte David Schroven die große Chance auf das 2:1, aber sein Schuß verfehlte das Tor der Gäste nur knapp. In der 44. Spielminute dann doch die 2:1 Führung. David Schroven spielte sich im 16er durch und passte quer auf Cem Cece, dieser hatte dann keine Mühe das Tor zu erzielen!

Halbzeit!

Nach dem Wechsel kam das Team von Trainer Christian Möller besser ins Spiel! In der 63. Spielminute setzte Diyar Kaplan einen Freistoß auf die Querlatte. Schade! In der 69. Minute setzte sich David Schroven rechts im Strafraum durch und konnte das 3:1 erzielen! Das war die Vorentscheidung und unsere Gäste gaben sich geschlagen! In den letzten fünf Minuten fielen dann noch zwei Tore für unser Team. Erst erhöhte Cem Cece auf 4:1 und eine Minute vor dem Abpfiff setzte Dennis Sickel den Deckel drauf, 5:1!

Aufstellung: Muslubas, Grabienski, Kaplan, Steegmann, D.Schroven, Osei Assibey, Cece (88. Herrmann), Al, J.Schroven, Raposinho de Miranda (56. Kontny), Dirsus (71.Sickel)

Tore: 1:0 Steegmann (3.), 1:1 (11.), 2:1, 4:1 Cece (44., 85.), 5:1 Sickel (88.)

 

SW Wattenscheid 08 II  –  SG Linden Dahlhausen  5:1 (0:0)

Unsere Zweite wollte Heute unbedingt ihre Negativserie beenden und in der 16.Minute bot sich Dennis Ponizy die Chance zum 1:0, aber sein Kopfball landete an der Querlatte. Lange Zeit passierte erstmal nichts.Erst in der 40.Minute hatte Emre Demirci die Chance, auf Pass von Mo Naceur, unsere Farben in Front zu bringen. Doch sein Schuss war zu unkontrolliert! Zur Pause blieb es beim 0:0.

Wie umgewandelt kam unser Team aus der Kabine und schon in der 47.Minute erzielte Yakub Demirci mit dem Kopf die 1:0 Führung. Nur drei Minuten später setzte Yassin Naceur uneigennützig Dennis Ponizy ein und es stand 2:0. Nur fünf Minuten später verpasste Emre Akar das 3:0, aber Mo Naceur erhielt noch einmal die Chance zum Tor und ließ sich diese nicht entgehen. Chancen kamen jetzt im Minutentakt und Mo Naceur erzielte in der 58.Minute das 4:0. Fünf Minuten vor Schluß kamen unsere Gäste zum Ehrentor. Aber das Team von Spielertrainer Mo Naceur hatte heute noch nicht genug, denn in der Schlußminute erzielte Ahmed Barry noch das 5:1!

Aufstellung: Derfel, E.Demirci (46. Y.Demirci), M.Naceur, Rhilat (46. Yilmaz), Barry, Schmelzer, H.Demirci, Gücen, Ponizy, Majdoubi Benazzi (35. Akar)

Tore: 1:0 Y.Demirci (47.), 2:0 Ponizy (50.), 3:0, 4:0 M.Naceur (55., 58.), 4:1 (85.), 5:1 Barry (90.)